Slideshow
Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.
Translator
German flagItalian flagEnglish flagRussian flagDutch flag     
Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

Campingplätze in Südtirol… (11)

Südtirol ist schon ein „Ländchen“ für sich. Gehört zum Staat Italien, seine Kultur stammt aus Österreich und die Leute sprechen zum Großteil Deutsch (oder besser einen d

eutschen Dialekt), Ladinisch oder Italienisch. Ein großer Vorteil, wenn man in der Schule 2-sprachig groß wird und auf einem Campingplatz aufwächst. So hat man viel Abwechslung, ständig neue Spielkameraden und Freunde, die zu unterschiedlichsten Zeiten nach Südtirol kommen um Freien zu machen, und versüßen einem die Tage und die Arbeit.

So ist die Zahl der Campingplätze in Südtirol in den letzten Jahren zu einer stattlichen Zahl angestiegen, nun sind es an die 40 Campingplätze, die sich über ganz Südtirol ziehen.Campingplätze, die wie die Hotels in Südtirol, kaum vergleichbar mit dem Rest von Italien sind. Urlaub auf dem Campingplatz ist nämlich nicht mehr, das was es einmal von 30 Jahren war. Ein kleines Zelt diente dem Schutz mit Auto und einem Gaskocher davor – sieht man eher noch selten (kommt aber noch vor). Überwiegend ziehen Wohnwagen und Wohnmobile durch das Land, die mittlerweile sehr luxuriös sein können und so mussten auch die Campingplätze den Anforderungen der Gäste nachkommen.

Lange reichte ein Stellplatz und eine gemütliche Sanitärecke nicht mehr aus. Heutzutage bieten die Campingplätze, die die es können, eine Angebot an, das 3 und 4 Sterne-Häusern gleich kommt. Da hätten wir, mal abgesehen von der Grundausstattung einer Campingplatzes, mittlerweile Einzelduschkabinen oder private Badezimmer im Angebot. Sanitäre Anlagen im neusten Stil. Und wer sein Badezimmer erst neu gemacht hat, weiß was das für Kosten sein können, wenn man was edles haben möchte.
Dann hätten wir die Stellplätze, Früher waren die Leute froh, dass sei sich einfach irgendwo sicher hinstellen könnten. Heute sind die Plätze entweder überdimensional angelegt, damit man ja seinen Freiraum zum Nachbarn hat oder sind ausgerüstet mit An- und Abwasser, TV-Anschluss und wenn es ganz nobel sein soll mit Internet, Telefon und was weiß ich noch allem. Ist schon ganz anders als früher, wo man sich die Zeit mit Karten spielen und gemütlichen Zusammensitzen vertrieben hat. Natürlich sind die ganzen Feinheiten heutzutage praktisch, das will ich nicht bestreiten, so wird so die Fußballweltmeisterschaft für jeden Gast und Wirt nur halb so lustig. Denn was ist denn besser? Alleine, vielleicht mit seiner Frau im Wohnwagen/Wohnmobil in seinen Ferien zu hocken und seine Mannschaft zu fiebern oder zusammen mit

vielen Gleichgesinnten in einem Raum zu sitzen, ein Glas Bier in der Hand und mit einem anderen Gast, den sie gerade kennengelernt haben, über den 11-Meter zu diskutieren!?

So erinnere ich mich wurden früher Camperfreundschaften geschlossen und gepflegt. Ich persönlich finde das immer herrlich wie die Gäste sich dann wieder auf dem Platz nach einiger Zeit treffen und die Abende zusammen auf dem Stellplatz oder in der Wirtschaft beim Abendessen verbringen.

Oh und da sind wie schon bei der Wirtschaft eines Campingplatzes bzw. dem Restaurant. Tja mittlerweile gibt es schon Sterne-Küchen auf Campingplätzen. Nichts mehr mit Gaskocher, gar nicht zu denken! Außer vielleicht der Sterne-koch hat einen Gasherd. ;-)

Und wer es sich leisten möchte kommt garantiert auf seinen Genuss. Aber auch die Nicht-Sterne-Restaurants der anderen Campingplätze können mit vorzüglicher traditioneller Küche aufwarten. Und nach dem gemütlichen Brunch springt man zur Abkühlung in den Pool.

Abkühlung!?

Noch so etwas was sich von früher geändert hat, denn Frei- und Hallenbäder sind oft noch geheizt und da ist das Wort abkühlen wohl etwas fehl am Platz, meinen sie nicht auch? Zur Alternative müsste man wohl eher kalt duschen oder einen See bzw. Fluss aufsuchen, um eine Abkühlung zu erhalten. Das ist in Südtirol aber das kleinsten Problem. Viele Südtiroler Campingplätze sind mit einem Freibad oder Hallenbad ausgestattet oder sogar mit beiden. Manche liegen sogar direkt an einem Fluss. So findet sicher jeder Camper, der Urlaub in Südtirol machen will, einen geeigneten Stellplatz.

Ach ja und wenn sie gerade kein Camper sind, dann schauen sie sich doch die Campingplätze in Südtirol genauer an! Sie bieten nicht nur den Campern mittlerweile einen Stellplatz mit Halbpension an, sondern auch ihren Gästen, die in den Mietwohnwagen, Chalet-Mobilheimen, den Ferienwohnungen oder in dem dazugehörigen Hotel ihre Unterkunft haben. Auf alle Fälle für jeden was dabei!

Ja, das Leben auf einem Campingplatz hat sich schon ziemlich verändert! Und noch einen kleinen Tipp für alle Camper: Zu den Reisezeiten Juli-Oktober und Stoßzeiten (Lange Wochenenden bzw. Ferien) würde ich mir einen schönen Platz schon mal reservieren, nicht dass sie vor ausgebuchten Toren stehen.

Eure Carolyn

Kleine Zeitleiste unter unserer Seite: Über uns….

 

P.S.: Manche Verlinkungen verweisen auf noch nicht veröffentlichte Blogberichte. Also freut euch auf diese… Sie sind geplant und werden jetzt im 3 Wochentakt, veröffentlicht! Ganz liebe Grüße von mir!

2 Kommentare zu „Campingplätze in Südtirol… (11)“

  • Helga Knecht:

    HALLO CAROLYN
    SEHR TOLL DEIN BERICHT UND DIE BILDER VON FRÜHER .
    LIEBE GRÜSSE AUS FILDERSTADT HELGA UND HERMANN KNECHT

  • carolyn:

    Hallo Helga!
    Ja ich dachte mir jetzt mal, jetzt wirds echt mal Zeit alte Zeite hoch leben zu lassen. Und ich finde die Kontrast von damals und heute echt super. Auch in Hinsicht auf die Gewohnheiten der Gäste von damals und jetzt. Danke für deine Treue!

    Und natürlich auch an alle die im Stillen lesen!
    Denke an euch! Bis zum nächsten Wiedersehen! Ganz ganz liebe Grüße an euch alle!

Kommentieren

Veranstaltungen

Events

Vinschgau