Slideshow
Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.
Translator
German flagItalian flagEnglish flagRussian flagDutch flag     
Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

Kostengünstig nach Südtirol… (12)

Um Urlaub in Südtirol zu machen, wählen, die meisten Gäste die Brennerautobahn, um nach Südtirol zu kommen und je nach dem, wohin sie wollen, ist das auch keine schlechte Wahl. Doch sollte ihr Urlaubsziel der Vinschgau in Südtirol sein, dann rate ich ihnen den Reschenpass zu wählen.Als deutscher oder niederländischer Gast ist er bei weitem günstiger als die Autobahn und wenn man von Innsbruck kommt, ist es z.B. nach Latsch bzw. Naturns vom Kilometerstand zwar gleicht weit, aber von der Zeit und den Kosten ein großer Unterschied. Als ehemalige Innsbrucker Studentin habe ich beide Strecken ausprobiert.

Innsbruck-Brenner-Bozen-Latsch: Dauer 2,5 – 3 Stunden, wegen der Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn ohne Störungen (die es aber immer wieder gibt-leider), und die Kosten sind mit der Vignette (Pflicht in Österreich!!!), der Europabrücke und der Autobahngebühr bis Bozen auf ca. 20-25 Euro. Und das rechne ich mit einem normalen PKW, kein Wohnwagen oder Wohnmobil.

Während ich über den Reschenpass 2 Stunden benötige und die Vignette ( 8 Euro für 10 Tage) berappe. Ein guter Unterschied oder? Sie sparen sich pro Fahrt so an die 12 Euro. Es lohnt sich aber nicht nur des Geldes wegen über den Reschenpass zu fahren, sondern auch wegen dem Panorama: einen Blick auf den schneebedeckten Ortler am Ende des Reschensees zu erhaschen, an dem „Atlantis Südtirols“ und seinem Wahrzeichen einen Zwischenstopp einzulegen, die kleinste Stadt Italiens mit ihren Burgmauern zu sichten, durch den Ursprungsort des Südtiroler Haflingers zu fahren und dabei zu Füßen der Churburg vom Grafen von Trapp die Apfelplantagen Südtirols zu befahren.

Und günstig ist diese Strecke auch für Urlauber mit großen Vehikeln – Wohnmobilen oder so. Da ich hoffe, dass man im Urlaub nicht unter Zeitnot leidet, schlage ich diese Fahrt über den Fernpass oder durch das Tannheimer Tal vor nach Reutte, von wo sie dann bei Imst die Bundesstraße nach Landeck bereisen und von dort dann den Reschenpass anpeilen, um ihre Ferien in Südtirol zu erleben.

Die GO-BOX wird auf dieser Strecke nicht gebraucht, außer sie fahren bei Imst oder bei der Trofana-Raststätte auf die Autobahn, um durch den Landecker Tunnel zu fahren. Spart dann doch etwas zeit, aber ist auf jeden Fall preiswerter als das ganze Land einmal quer per Autobahn zu durchqueren und die Straße mit Cents zu pflastern und da sie wunderschöne Campingplätze im Vinschgau erwarten, ist die kleine Zeitverzögerung die Fahrt auf alle Fälle wert!

Eure Carolyn

Kommentieren

Veranstaltungen

Events

Vinschgau