Slideshow
Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.
Translator
German flagItalian flagEnglish flagRussian flagDutch flag     
Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

Krampuslauf

In Südtirol gibt es einen Brauch… der kleinen artigen Kindern etwas schönes und unartigen eine Rute beschert.
So mancher kennt diesen Brauch um den 5. Dezember als Nikolaustag, doch hier in Südtirol wird Knecht Ruprecht noch von so ganz anderen Geschöpfen begleitet und zwar von den “Krampusen“…

Hier zu Lande ist es üblich, dass die Teufel für die Rutenhiebe zuständig sind. Und so haben sich während den Jahren nicht nur in Südtirol, sondern auch in den angrenzenden Regionen der Schweiz und Österreich Vereine gebildet, die als Teufel im Dezember die Straßen unsicher machen.

Dieses Jahr findet in Latsch im Vinschgau ein GROSSES TREFFEN der Teufel statt, mit Umzug und den verschiedenen Krampusvereinen. Ein Schauspiel von verschiedensten Fellen, Masken, Traditionen und doch gemeinsamen Engagement.

Veranstaltet wird dieses große Treffen (letztes Jahr mit an die 6.000 Zuschauer) vom den “Latscher Tuifln”.
Die „Latscher Tuifl“ sind ein  Brauchtumsverein aus dem Vinschgau – Südtirol. Ihr Ziel ist es den Tiroler und heimischen Brauchtum des „Tuifltoges“ aufrechtzuerhalten und dadurch den Brauchtum den Zuschauern nahe zu bringen.
 Zahlreiche geschnitzte oder in mühevoller Handarbeit gebastelte Masken, werden bei verschiedene Läufen präsentiert. Das so genannte „Tuiflgwondt“ wird entweder aus Fellen genäht oder traditionell, wie im Vinschgau üblich, aus Schafwolle geklebt.

Wer noch nie etwas davon gehört hat, sollte sich dieses Schauspiel und Treiben, der Teufel mal genauer anschauen, denn die Masken sind Highlights der Handwerkerkunst und machen nicht nur Angst, sondern faszinieren Klein wie Groß in ihrer Beschaffenheit.

Programm:

  • 9.00 Uhr Frühshoppen bei der Seilbahn St. Martin
  • 17.00 Uhr Grosses TUIFL- & KRAMPUSTREFFEN
  • 14.00 – 02.00 Uhr Kleines Dorffest mit Afterkrampustreffen, verschiedenen Ständen und DJ

2 Kommentare zu „Krampuslauf“

  • Helga Knecht:

    HALLO CAROLYN
    ICH HATTE MAL EINEN KRAMPUS KENNENGELERTN.
    ICH LEITETE JAHRELANG EINE KINDERSPORTGRUPPE UND JEDES JAHR GAB ES AN WEIHNACHTEN EINE WEIHNACHTSFEIER WOZU AUCH DIE ELTERN EINGELADEN WAREN.KEINER WOLLTE IN DIESEM JAHR DEN WEIHNACHTSMANN SPIELEN DA HABE ICH AUF EINE ANNONCE REAGIERT UND EINE DAME ENGAGIERT.ALS DER TAG KAM DA KAM DIE DAME ALS WEIHNACHTSMANN VERKLEIDET UND HATTE EIN FURCHTERREGENDES GESCHÖPF BEI SICH IN JUTE GEKLEIDET UND AM GANZEN KÖRPER KETTEN. DIE KINDER HATTEN ALLE ANGST UND ICH MUSSTE MIR VON DEN ELTERN NACHER SCHON WAS ANHÖREN.DER KRAMPUS GING DURCH DIE GANZE HALLE UND MACHTE EINEN FÜRCHTERLICHEN KRACH.WIR KANNTEN DIESEN BRAUCH BEI UNS IM DORF NICHT DAS WERDE ICH NIE VERGESSEN.ICH DACHTE ICH MAIL DIR DIESE GESCHICHTE DIE PASST GANZ GUT ZU BERICHT .LIEBE GRÜSSE NACH SÜDTIROL AUS DEM GRAUEN NEBELIGEN DEUTSCHLAND HELGA AUS FILDERSTADT

  • carolyn:

    Hallo Helga
    Oh das kann ich mir vorstellen, dass die Kinder Angst hatten. Als ich klein war, erging es mir genauso. Ich denke, das ist auch der Sinn und Zweck an der ganzen Tadition. Denn Kinder sollen ja artig sein und ein Geschenk dafür vom Knecht bekommen. Waren sie unartig bekommen sie eine Rute. Ich glaube, dass sich Kinder das genau merken, je eher sie so für ihre guten Taten belohnt werden. Der Brauch ist zwar etwas gruselig… aber bei uns mittlerweile eine Veranstaltung der Besonderen Art. Für Groß und Klein… Denn auf so manchen Dorfumzügen, sieht man total unterschiedliche Kostüme und auch Engel sind dabei…
    Eine tolle Sache und auch nicht mehr ganz so gruselig… ;-)

Kommentieren

Veranstaltungen

Events

Vinschgau